Wolle gibt es übrigens auch …

seit unserer Gründung ist es unser Bestreben, Ihnen ein möglichst angenehmes Einkaufserlebnis zu gestalten. Bereits im letzten Jahr haben wir daher in ein Klimaanlage investiert.

Bild von Tumisu auf Pixabay

Wenn also die Temperatur draußen unangenehm wird – unsere Geschäftsräume sind klimatisiert. Kommen Sie herein und genießen Sie Ihren Einkauf bei angenehmen Temperaturen …

Guckst Du hier …

viiieeel lieber würde ich Ihnen, meine lieben Kundinnen und Kunden, neben dem rein optischen noch intensivere und nähere Eindrücke von den tollen neuen Garnen gewähren, aber leider, leider. Ich bekomme sehr wohlwollenden und netten Zuspruch auf meine bisherigen kleinen Videos, daher gibt jetzt hier die neuesten. Viel Spaß!

LookBook Nr. 10
Linea pura, die erste …
und Linea pura, noch’n Jedicht

Überraschung

da öffne ich in dieser Woche meinen Laden und wundere mich nicht schlecht: Liegt da doch ein Stein vor der Tür. Aber nicht irgendeiner, sondern

Geld allein macht nicht glücklich ...
Wie wahr …

Den Spruch kannte ich tatsächlich noch nicht, aber die Einstellung kann ich natürlich nur zu gut verstehen. Nur zu schade, dass ich den oder die GönnerIn nicht identifizieren kann. Ich habe mich über diese Wertschätzung sehr gefreut und würde mich noch mehr freuen, wenn ich wüsste, bei wem ich mich dafür bedanken kann.

Made in Nidderau – nochmal

Seit unserer Wiedereröffnung schütze ich mich und meine KundInnen, indem ich, zusätzlich zu vielen sonstigen Hygienemaßnahmen, ein solches Faceshield trage.

Faceshield made in Nidderau

Viele, die mich damit gesehen haben, fragten mich, woher man solch ein Schild bekommt – und einige konnte ich auch schon damit glücklich machen, indem ich es Ihnen direkt verkaufen konnte.

In den Wochen, in denen Schutzmaßnahmen in sozialen Einrichtungen noch kritische Mangelware darstellten, sponserten wir Krankenschwestern und Pfleger – von Berlin über Hanau bis Lingen.

Angesprochen auf möglichen Bedarf in entsprechenden Einrichtungen hier in Nidderau erteilte der Fachbereich Soziales der Stadtverwaltung einen Auftrag, der uns an den Rand unserer Fertigungskapazität brachte. Aber auch dieser ist jetzt vollständig ausgeliefert – und wir hoffen stark, zu aller Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bauhof bis KiTas.

Da somit kaum noch Gefahr besteht, dass ich InteressentInnen vertrösten muss, weil sie gerade vergriffen sind, trauen wir uns jetzt auch, die Verfügbarkeit dieser genialen Teile hier bekannt zu geben. Die Zeiten der „Bückware“ sollten schließlich ein für alle Mal vorüber sein.

Nachhaltigkeit! Sehnsüchtig erwartet …

und heute traf sie ein: Mehr Nachhaltigkeit geht wohl kaum. Es sei denn …

es wäre was dran an der Story, der Chef von Lana Grossa würde die benötigten PET-Flaschen höchstpersönlich an der Atlantikküste einsammeln ?!

„Bag for Kids“: Übergabe der Spende an die Fritz-Hofmann-Stiftung

Am 10. Dezember war es soweit:  Nach Abschluss der Sonderaktion „Bag for Kids“, die Wolle & Ambiente gemeinsam mit der Fritz-Hofmann-Stiftung im November durchgeführt hatte, übergab Frau Trupp den Erlös dieser Aktion an den Vorstand der Stiftung.

Spendenuebergabe
Übergabe der Spende: v.l.n.r.: Evelyn Kopp (Vorstandsmitglied Fritz-Hofmann-Stiftung), Regina Trupp (Inhaberin Wolle & Ambiente), Lutz Heyer (Vorstandsvorsitzender Fritz-Hofmann-Stiftung)

Spenden bereitet Freude! Insbesondere auch dem Spender, wenn er oder Sie den Spendenzweck als Herzensangelegenheit erkennt. So waren denn auch die Reaktionen der KundInnen ausnahmslos positiv und am Ende der Aktion waren fast 300,- € an Spende zusammengekommen – von Frau Trupp zum „glatten“ Betrag aufgerundet und an den Vorstand der Fritz-Hofmann-Stiftung überreicht.

Alle Beteiligten zeigten sich mit dem Ergebnis der Aktion höchst zufrieden – und bedanken sich im Namen der Kinder bei allen SpenderInnen aufs Herzlichste.

Sie erkennen den Wert der Stiftung und würden selbst gerne auch unterstützen – aber Stricken ist nicht so ihr „Ding“? Nehmen Sie Kontakt mit Evelyn Kopp auf, es finden sich garantiert auch für Sie geeignete Möglichkeiten, benachteiligten Kindern zu helfen.